Handyuhr

Handyuhren: Das Smartphone am Handgelenk = Smartwatch

HandyuhrHandyuhren sind heutzutage eigentlich nichts anderes als Smartwatches, der Begriff wurde anfangs häufiger verwendet und beschrieb eigentlich eher einfache Uhren mit wenigen „intelligenten“ Funktionen. Inzwischen hat sich aber der englische Begriff Smartwatch durchgesetzt, ähnlich dem Smartphone. Handyuhren bzw. Smartwatches sind ein praktisches Technik-Gadget für den Alltag. Im Gegensatz zu einer normalen Armbanduhr verfügen Handyuhren über mehrere Funktionen, die man auch bereits vom Smartphone kennt. Unter anderem kann man über diese Geräte direkt telefonieren, ohne diese vorher mit einem Smartphone verbinden zu müssen. Natürlich kann man mit diesen Uhren auch seine E-Mails abrufen oder verschiedene soziale Netzwerke besuchen. Bei eingehenden Nachrichten wirst Du auf dem Bildschirm der Handyuhr darüber informiert. Es genügt also nur noch ein Blick auf das Handgelenk, statt das Smartphone aus der Hosentasche nehmen zu müssen. Selbstverständlich lässt sich auch die Uhrzeit auf dem Bildschirm der Smartwatch ablesen. Deshalb fragen sich nun viele Menschen: Sollte ich mir eine Handyuhr kaufen? Auf unserer Seite findest Du allgemeine Informationen, die besten Smartwatches, Tipps für billige Smartwatches nach Preis (unter 50 Euro, unter 100 Euro, unter 200 Euro), beliebte Modelle je nach Zielgruppe (z.B. Sportler, Kinder) sowie das beste Zubehör.


Die beliebtesten Handyuhren

 

  • Beliebteste
    Smartwatches


Sportler profitieren von Handyuhren

Besonders Sportler können von den Handyuhren profitieren: So kann man z.B. seine zurückgelegte Strecke damit aufzeichnen und die damit verbundene Durchschnittsgeschwindigkeit ausrechnen. Mit Hilfe von Fitness Apps kann man seinen Fitnesszustand dokumentieren und erhält zusätzliche Tipps, wie man seine Leistung steigern kann. Besonders interessant ist die Funktion der Navigation. Mit Hilfe von Navigations Apps kann man sich ganz einfach verschiedene Routen anzeigen lassen. Hochwertigere Handyuhren verfügen über ein Mobilfunk-Modul, welche man bereits vom Smartphone kennt. In Kombination mit einer Sim Karte + Datenflat kann man dann mobile Apps auch von unterwegs aus nutzen oder telefonieren. Andere Handyuhren lassen sich einfach mit dem Smartphone per Bluetooth koppeln und greifen somit auf die Internetverbindung des Smartphones zu. Wir haben einen ausführlichen Artikel mit den besten Smartwatches für Sportler geschrieben, hier findest Du den Artikel : Die besten Smartwatches für Sportler.


Handyuhren mit Kameras

Mittlerweile findet man eine Vielzahl von Handyuhren, die über eine integrierte Kamera verfügen. Diese eignet sich perfekt um spontane Schnappschüsse oder Videoaufnahmen während des Joggens oder des Fahrradfahrens zu machen. Verfügt die Handyuhr über eine Internetverbindung, lassen sich die fertigen Aufnahmen ganz einfach auf sozialen Netzwerken oder per E-Mail teilen. Je nach Modell verfügen Smartwatches über mehrere Gigabyte internen Speicher, also genügend Platz für Apps und persönliche Daten.


Welche Betriebssysteme gibt es?

Das verbreitetste Betriebssystem ist Android Wear aus dem Hause Google, danach kommt Apple mit seinem watch os. Außerdem gibt es auch Betriebssysteme wie Tizen oder hauseigene Betriebssysteme wie die der Pebble Smartwatch.


Ist der Kauf einer Handyuhr sinnvoll?

Ja! Die kleinen Handyuhren können eine Armbanduhr vollwertig ersetzen und verfügen über eine große Anzahl an Funktionen. Selbst telefonieren ist mit diesen Technikwundern kein Problem. Um Deine E-Mails zu checken, musst Du das Handy nicht mehr aus der Tasche nehmen. Auf der Handyuhr erkennst Du alles – ja, auch die Uhrzeit. Wie bereits oben erwähnt, eignen sich diese Geräte perfekt für Sportler, da man damit einen ständigen Fitnessbegleiter am Handgelenk besitzt. Nahezu alle Handyuhren verfügen über verschiedene Sensoren wie zum Beispiel einen GPS-Sensor, einen Pulsmesser oder einen Schrittzähler.

Mit Navigations Apps kannst Du im Nu neue Routen entdecken. In den App Stores der verschiedenen Betriebssysteme stehen zudem eine Vielzahl von unterschiedlichen Apps zur Verfügung, die man nach Belieben installieren kann. Eine Handyuhr lässt sich ganz bequem nach den eigenen Bedürfnissen einrichten und nutzen.



Mit der Handyuhr telefonieren

Möchtest Du mit Deiner Handyuhr telefonieren, solltest Du vor dem Kauf unbedingt darauf achten, dass die Uhr über ein Mobilfunkmodul verfügt. Andernfalls musst Du die Uhr zuerst mit einem Smartphone koppeln, damit Du Zugriff auf das Internet hast.

Bei der Wahl des Betriebssystems steht Googles Android Wear ganz vorne. Mehrere namhafte Hersteller wie LG, Motorola, Sony und Asus setzen auf Android Wear. Android Smartphones können problemlos mit Android Wear verbunden werden. Auf unserer Seite findest Du verschiedene Handyuhr-Vergleiche


Das Display der Handyuhren

Die meisten Handyuhren werden über einen integrierten Touchscreen gesteuert. Einige Modelle verfügen auch über eine Sprachsteuerung. Somit kann man ganz einfach Nachrichten direkt in die Handyuhr sprechen oder auf dem Bildschirm eintippen. Handyuhren sind der neueste Trend im Bereich der Telekommunikation.


Smartwatches als Modeaccessoire

Viele Menschen nutzen eine Handyuhr bzw eine Smartwatch auch als stylisches Accessoire. Mit ihren Funktionen kann eine Handyuhr ein Smartphone zwar nicht völlig ersetzen, bietet jedoch auch einige andere Vorteile. Eingegangene Anrufe können sofort von der Smartwatch angenommen werden und ersparen das Suchen in der Hosen- oder Handtasche.

Es ist also kein Wunder, dass viele der Smartwatch eine große Zukunft prophezeien.