Diesel Smartwatch

Diesel Smartwatch

Auch das italienische Modelabel Diesel hat sich mit dem Premiummodell Full Guard in die Ränge der hochwertiger Smartwatch-Hersteller eingereiht. Das Modell wurde über die Jahre weiterentwickelt und somit gibt es dieses bereits in zweiter Generation. Darüber hinaus hat die Marke kürzlich die neue Axial Smartwatch vorgestellt und auch die äußerst farbige Modellreihe Fadelight steht bereits in den Startlöchern.

Die drei Modellreihen der Diesel Smartwatch

Full Guard 2.5

Die 47 mm große Full Guard und meldet sich bei Wetteränderungen sowie Smartphone-Benachrichtigungen in Echtzeit, misst den Puls sowie die getätigten Schritte und die Musiksteuerung kann direkt über die Uhr erfolgen. Für das gewisse Extra sorgen Effekte, wie die gesprungene Glasoptik auf dem Ziffernblatt bei Eintreffen einer Benachrichtigung. Das Gehäuse der Full Guard ist aus Edelstahl und man kann zwischen den Farben schwarz, silber und grau wählen. Bei den Armbändern werden zudem nahezu keine Material-Grenzen gesetzt, so kann man zwischen Silikon, Nylon, Edelstahl und sogar Leder wählen und beliebig wechseln.

Axial1

Axial

Auch das Gehäuse der 48 mm großen Axial besteht aus Edelstahl. Bei diesem Modell kann man bei den Gehäusefarben zwischen grau, silber und bronze wählen. Neben der Herzfrequenzmessung und der Aktivitätserfassung kommt mit dieser Diesel Smartwatch auch ein eingebautes GPS zur Entfernungsmessung. Bei den Armbändern verzichtet Diesel auf das Silikon und so gibt es diese Modellreihe neben Nylon, Edelstahl und Leder sogar noch in Denim. Zudem kann auch dieses bei der Axial beliebig gewechselt werden.

Fadelight

Diese Diesel Smartwatch ist mit 44 mm die Kleinste im Bunde und somit auch das einzige Unisex-Model. Ausgestattet ist die Fadelight mit einem Gehäuse aus Aluminium und Nylon sowie einem TPU Armand aus Silikon. Die absolut stylische Uhr gibt es in vier verschiedenen Farben: rot, blau, schwarz und sogar durchsichtig. Wie der Name bereits verrät, verläuft bei den drei farbigen Modellen der Farbverlauf nach unten hin verblassend. Die Smartwatch kommt mit den gängigen Features wie Herzfrequenzmessung, Aktivitätserfassung und GPS zur Entfernungsmessung. Die Armbänder können jedoch bei diesem Diesel Modell nicht getauscht werden.

Fadelight

Fazit zur Diesel Smartwatch

Wie bereits erwähnt, ist Diesel ein Modelabel und dort liegt auch ganz klar der Fokus des Unternehmens. Dennoch lassen sich die Uhren sehen und kommen mit den üblichen Grund-Features. Das Betriebssystem Wear OS von Google macht alle Diesel Smartwatch Modell individuell einsetzbar und sind außerdem mit allen gängigen Smartphones kompatibel. Dennoch liegt der Schwerpunkt hier definitiv auf der Optik.